Blähglas Leichtlehmschüttung

Einbaufertige Leichtlehmschüttung als Füllstoff in Hohlräume und hinter verlorenen Schalungen. Beim Verdichten ist mit ca. 10 % Volumenverlust zu rechnen.

32,13 316,54 

Beschreibung

Unsere Blähglas Leichtlehmschüttung ist eine verarbeitungsfertige Leichtlehmmischung aus regionalen Rohstoffen nach den Lehmbau Regeln des Dachverband Lehm e. V.. Zur Herstellung verwenden wir naturbelassenen, gesiebten Rohlehm aus unserer Lehmgrube in Kleinfahner und Blähglasgranulat mit einer Körnung von 2 bis 4 mm. Die Rohdichte der Fertigmischung kann je nach Bedarf zwischen 450 und 850 kg/m³ im erdfeuchten und zwischen 300 und 700 kg/m³ im trocknen Zustand liegen. Die leichteste Mischung erreicht im eingebauten und ausgetrockneten Zustand einen Wärmeleitwert von < 0,10 W/mK.

Kennwerte

Wärmeleitwert: 0,09 – 0,11 W/mk
Rohdichte: 450 kg/m³
Körnung: 2 – 4 mm

Lieferform
einbaufertig, erdfeucht, als lose Schüttung oder im Big Bag

Lagerung

Das verarbeitungsfertige Material kann bis zum Einbau ca. 3 Monate auf der Baustelle gelagert werden. Dabei ist für ausreichend Witterungsschutz zu sorgen.

Ergiebigkeit
1 m³ verarbeitungsfertige Blähglas Leichtlehmschüttung ergibt 0,8 bis 0,85 m³ fertige Wand oder
Deckenfüllung.

Anwendung

Die Blähglas – Leichtlehmschüttung wird als Füllmaterial in Hohlräumen, auf Blindböden und zwischen Deckenbalken sowie als Dämmschüttung hinter verlorenen Schalungen verwendet. Der Einbau muss frostfrei gewährleistet sein.

Trocknungszeit
Unter normalen Einbaubedingungen sind min. 2 Wochen bis zur vollständigen Austrocknung des Materials einzuplanen. Beim Einbau in Decken sollte die Decke erst nach der vollständigen Austrocknung verschlossen werden.


Download Produktdatenblatt